#SOMEXcircle “Moneten für Kreative” – der Bericht

do nxt – Crowdfunding für Künstler_innenjonas_wechsler

Jonas Wechsler, von der Crowdfunding-Plattform do nxt referierte am #SOMEXcircle vom 29. März zum Thema Crowdfunding und gab einen Einblick hinter die Kulissen von do nxt – einer schweizerische Crowdfunding-Plattform für Künstler_innen.

Seine Präsentation sowie sein Vortrag waren zudem mit Insights aus seiner Masterarbeit gespickt, welche er zum Thema verfasst hat.

 

Was macht ein Crowdfunding Projekt erfolgreich?

Jonas Wechsler – Know your crowd: The drivers of success in reward- based crowdfunding

Ein erfolgreiches Crowdfunding-Projekt stellt für Jonas Wechsler die Pebble Smartwatch dar, die mittlerweile von Facebook aufgekauft wurde.

Die Pebble Smartwatch wurde von Eric Migicovsky ins Leben gerufen. Er entwickelte die Smartwatch, weil er als begeisterter Velofahrer eine einfache Möglichkeit suchte, mit der er Anrufe und andere wichtige Informationen bequem am Armgelenk ablesen kann. Die erste Serie wurde mit CHF 100’000 produziert – Geld, welches durch die Kickstarter-Gemeinschaft zusammen getragen wurde und durch welches Pebble Smartwatch zum erfolgreichsten Kickstarter-Projekt überhaupt wurde.

Ein lokales Crowdfunding-Projekt, das ebenfalls sehr erfolgreich war, ist das Projekt von Donat Kaufmann. Er ärgerte sich über die Tatsache, dass eine Partei eine ganze Frontseite einer Zeitung kaufen kann. Seine Lösung: Ein eigenes Projekt auf wemakeit.com, mit dessen Hilfe er die Frontseite von 20min am 14. Oktober 2015 kaufte und damit ein Zeichen setzte. Befüllt war die Seite mit den Namen der zahlenden Supporter_innen.

Im Unterschied zu anderen kreativen Crowdfunding-Plattformen, wie beispielsweise Kickstarter und Indiegogo, die auf einem projekt- bzw. reward-basierten Crowdfunding-Modell basieren, ist do nxt auf einem künstlerzentriertem bzw. equity-basiertem Modell aufgebaut: Die Künstler_innen werden idealerweise über einen längeren Zeitraum unterstützt und die Finanzierung nicht nach Abschluss eines bestimmten Projektes beendet. Dies hat einerseits den Vorteil, dass die Künstler_innen in der Lage sind über längere Zeit ihr kreatives Schaffen auszuüben und Werke zu produzieren. Andererseits haben die Unterstützer_innen so die Gelegenheit den/die Künstler_in bei ihrer Arbeit und in ihrer Weiterentwicklung langfristig zu begleiten.

Erfolgsaussichten & Motivation

Die Erfahrung von do nxt mit verschiedenen Crowdfunding-Projekten zeigt, das die meisten Projekte entweder sehr rasch Momentum aufbauen können und entsprechen erfolgreich im Sammeln von Geld sind oder gar nicht erst Fahrt aufnehmen und nicht das gewünschte Funding-Ziel erreichen.

Ebenso zeigt sich,  dass der grösste Motivator, um bei Crowdfunding-Projekten mitzumachen, intrinsischer Natur ist. Dies gilt insbesondere für reward-basierte Projekte. Ebenfalls wahr ist jedoch auch, dass die erfolgreichsten Projekte ein ideales Verhältnis zwischen Belohnung (Reward) und finanziellem Einsatz bieten wobei Projekte am beliebtesten sind, die hochwertige Belohnungen bieten können.

Als Case Study stellte Jonas Wechsler seinen Bruder und Künstler Joshua Wechsler vor, der zu den erfolgreichsten Künstlern auf do nxt gehört und in der Lage ist, seinen Lebensunterhalt durch die Plattform zu verdienen. Die Spezialität von Joshua sind sehr grosse Skulpturen und Objekte.

Wissensaustausch – immer wieder

Im Anschluss zeigte sich erneut, dass am #SOMEXcircle neben oder eben gerade dank der unterschiedlichen Inputs und Perspektiven spannende Diskussionen und ein toller Wissenaustausch stattfindet.

Und somit freuen wir uns auf den nächsten #SOMEXcircle am 26. April. Das Thema dann: Growth hacking. Luke Szkudlarek von what stellt dabei die Marketing-Technik des Growth Hacking vor und zeigt auf warum und wie die Technik auch für etablierte Unternehmen Sinn macht. Weitere Infos und Anmeldung.


 

Über do nxt

donxt_logodo nxt richtet sich an Künstler_innen die bereits über ein eigenes Publikum verfügen und diese zu zahlenden Kunden und Unterstützern machen möchten. Das Motto von do nxt ist deshalb auch “turning your fans into paying customers“. Somit will do nxt den Künstler_innen ermöglichen, durch Ihre Kunst selbständig ihren Lebensunterhalt zu verdienen.

Die Plattform funktioniert auf einem Abo-Mode,l bei dem die Unterstützer_innen monatlich einen Betrag an die Künstler_innen ihrer Wahl überweisen und als Gegenzug attraktive Belohnungen erhalten – darunter zum Teil auch Kunstwerke.

donxt.com / @donxt_com

Diesen Artikel kommentieren

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.