Aus DigitalZurich2025 wird digitalswitzerland – und bringt www.educationdigital.ch

Vor einem Jahr wurde DigitalZurich2025 von Marc Walder, dem CEO von Ringier, als Standortinitiative für digitale Innovation lanciert. Heute wurde die Initiative in «digitalswitzerland» umbenannt und auf die ganze Schweiz ausgedehnt. Gleichzeitig wurde die Webplattform www.educationdigital.ch lanciert.

Auf der Bildungsplattform, die von Namics entwickelt wurde, haben derzeit 20 Bildungsanbieter aus dem Bereich Digital ihr Angebot aufgeschaltet. Die Plattform ist für Anbieterinnen und Anbieter sowie die Suchenden gratis. Als etablierte Anbieterin von Lehrgängen und Kursen rund um Social Media und Digital ist natürlich auch die SOMEXCLOUD mit dabei.

Marc Walder am 16.09.2016
Marc Walder anlässlich der Medienkonferenz vom 16.9.2016

Zur Umbennenung und zur Ausdehnung des Wirkungsfeldes von Digitalswitzerland sagte Marc Walder am Freitagmorgen: «Um den industrieübergreifenden Standortvorteil der Schweiz noch besser nutzen zu können, ist eine nationale Ausrichtung der Initiative förderlich. Deshalb wird digitalswitzerland in die Westschweiz, in die Region Basel und ins Tessin expandieren und ein Büro an der École polytechnique fédérale de Lausanne (EPFL) eröffnen».

 

Patrick Warnking, Vorstandsmitglied von Digitalswitzerland und Country Director von Google Schweiz, hielt anschliessend fest: “Know-how ist ein zentraler Erfolgsfaktor in der digitalen Transformation. Der Bedarf an gut ausgebildeten Wissensträgern ist hoch – vor allem bei Schweizer KMU.” Letzteres zeigen mehrere Studien – zuletzt «Digitalisierung – wo stehen Schweizer KMU?» von PwC Schweiz.

Google freut sich, “mit der Initiative Education Digital die digitale Transformation in Unternehmen in der Schweiz und damit ihre Wettbewerbsfähigkeit gezielt zu unterstützen. Gerade auch für KMU bietet die Plattform relevante Kurse mit Praxis für alle Ebenen”, so Warnking.

Und wir von der SOMEXCLOUD freuen uns, unseren Beitrag bei der Digitalisierung unserer Teilnehmenden zu leisten.


 

Vorstellung von Digitalswitzerland:

Diesen Artikel kommentieren

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.