Kompetente Partnerinnen & Partner, die ergänzen und multiplizieren – Interview mit Urs Achermann

Urs Achermann

Urs, wir von der SOMEXCLOUD denken ja “Social Media”. Deshalb: Du in 140 Zeichen – ganz in Twitter-Manier.

Urs Achermann: #luzerner #bildungsunternehmer #visionär #SachenaufdenBodenbringen #sportfanatiker #hitchcock #federer #jederistseinesGlückesSchmied

 

Du bist Direktor der Schuleinheit Weiterbildung der KV Zürich Business School und verantwortlich dafür, dass die KVZBS im ersten Quartal 2016 in die neu umgebaute Sihlpost eingezogen ist. Weshalb war dir der Umzug wichtig?

Urs Achermann: Mit dem Umzug in die Sihlpost setzt die KV Zürich Business School ein klares Zeichen: Wir sind eine Business School, die an die Zukunft glaubt und auch eine hat…

 

 

Die KV Zürich Business School hat den neuen Seminarbereich aufgebaut. Mit welchen Überlegungen?

Urs Achermann: Im Gegensatz zu den Inhalten von nationalen Abschlüssen können im Seminarbereich aktuelle Themen bewirtschaftet werden. Zudem bieten wir unseren Absolventinnen und Absolventen von nationalen Abschlüssen attraktive Wissenshappen, um ihr Angelerntes à jour zu halten.

 

Es war euch ein Anliegen, in eurem Angebot auch “Social Media” bzw. “Digital” als Thema vertreten zu haben. Weshalb?

Urs Achermann: Die ganze Welt spricht davon, denkt danach und handelt davon.

 

Wie steht es um den Digital- und Social Media-Einsatz der KV Zürich Business School?

Urs Achermann: Leider in den Anfängen 🙁 – aber bereit für einen grossen Sprung nach vorne 🙂

 

Ihr habt beim Ausbau eures Angebotes auch auf Kooperationen gesetzt. Worin liegt für dich der Mehrwert solcher Kooperationen?

Urs Achermann: Die KV Zürich Business School kann nicht in allen Bereichen ihrer Bildungsangebote der “Profi” sein. Wir brauchen in vielen Bereichen kompetente Partnerinnen und Partner, die uns ergänzen und multiplizieren.

 

Was wünschst du dir für den Weiterbildungsbereich der KV Zürich Business School?

Urs Achermann: Begeistere Kundinnen und Kunden!!!

Diesen Artikel kommentieren

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.